Ab 1. Oktober Einreise nach UK nur mit gültigem Pass

getreadyforbrexit.eu – Fahrer aufgepasst! Ab dem 1. Oktober 2021 können Sie nur noch mit einem gültigen Pass ins Vereinigte Königreich einreisen. Ein Personalausweis reicht nicht mehr aus.

Weitere Informationen finden Sie auf rijksoverheid.nl (Dutch).

Auch die britischen Behörden helfen Ihnen!

getreadyforbrexit.eu – Ebenso wie die niederländischen bemühen sich auch die britischen Behörden, Sie optimal über alle neuen Anforderungen zu informieren, die seit dem 1. Januar 2022 für Transporte nach und aus UK gelten.

Keep business moving – Website

Sehr viele aktuelle Informationen über die jetzigen und kommenden Regelungen für Einfuhr und Ausfuhr im Vereinigten Königreich finden Sie auf der Website der britischen Behörden Keep business moving (in englischer Sprache).

Handbuch Fuhrunternehmen

Mit einem Handbuch für Fuhrunternehmen (in englischer Sprache) bieten die britischen Behörden Transportunternehmen ein umfassendes Nachschlagewerk mit den Regeln für alle Arten des RoRo-Transports (begleitet und unbegleitet) zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich.

„Keep Business Moving“ Info-Stand Hoek van Holland

Vor den Toren des Terminals der Stena Line in Hoek van Holland haben die britischen Behörden einen Info-Stand aufgebaut. Fahrer können sich hier mit allen ihren Fragen über den Brexit, die geltenden Einreisebestimmungen hinsichtlich Corona und andere Fragen an die mehrsprachigen Mitarbeiter wenden. Der Info-Stand ist täglich von 6:00 bis 22:00 geöffnet.

1 Oktober strengere britische Zollregelungen für Ladungen mit tierischen Erzeugnissen

getreadyforbrexit.eu – Wegen des Brexit verschärfen die britischen Behörden die Zollregeln für die Einfuhr ins Vereinigte Königreich. Am 1. Oktober 2021 beginnt dies mit der Forderung nach Gesundheitsbescheinigungen für den Großteil der Ladungen mit tierischen Erzeugnissen. Wenn Sie solche Ladung transportieren, bereiten Sie sich gut vor! Sonst bleibt Ihre Ladung bald in einem britischen Hafen stecken.

In den Niederlanden hilft Ihnen die NVWA mithilfe eines Stufenplans bei der effizienten Beschaffung der benötigten Zertifikate. Auch mit allen Ihren Fragen können Sie sich an die NVWA wenden. Die britischen Behörden bieten außerdem einige erläuternde Webinare über den Import tierischer Erzeugnisse nach UK.

Achtung! Der Importeur (oder sein Vertreter) im Vereinigten Königreich muss eine Gesundheitsbescheinigung vor Ankunft der Ladung im britischen IPAFFS (Import of Products, Animals, Food and Feed System) anmelden. Kontrollieren Sie, ob dies tatsächlich gemacht wird. Sonst bleibt die Ladung bei Ankunft in UK doch noch stecken.

Sehen Sie sich die Erklärung des Vereinigten Königreichs zu allen Änderungen im Veterinärbereich nach dem 1. Oktober an

gov.uk – In diesem Webinar der britischen Regierung erfahren Sie, was sich ab dem 1. Oktober 2021 an der britischen Grenze für Sie ändern wird. Hier erfahren Sie aus erster Hand, was Sie tun müssen, um ab dem 1. Oktober 2021 die folgenden Produkte aus der EU nach Großbritannien einzuführen:

  1. Lebensmittel und Getränke (Erzeugnisse tierischen Ursprungs für den menschlichen Verzehr, wie Fleisch, Fisch und Milchprodukte)
  2. tierische Nebenerzeugnisse
  3. zusammengesetzte Lebensmittel

Sie werden auch lernen, wie man:

  • Eingabe von Sammelgutfrachten
  • sich für das System zur Einfuhr von Erzeugnissen, Tieren, Lebens- und Futtermitteln (IPAFFS) registrieren lassen
  • eine Einfuhrmeldung in IPAFFS einreichen

Sehen Sie sich die Webinare an