Pre-Lodgement und Temporary Storage: die Unterschiede und die Anwendungen von niederländischen Fährbetreibern

getreadyforbrexit.eu – Einfuhrerklärung können seit dem 1. Januar 2022 nach zwei verschiedenen Modellen bei der britischen Zollbehörde eingereicht werden: Pre-Lodgement und Temporary Storage. Die wichtigsten Punkte zu beiden Modellen:

Pre-Lodgement

Die Parteien reichen beim Pre-Lodgement-Modell ihre Zollanmeldungen bereits ein, bevor die Waren in der EU an Bord gehen. Der Fuhrunternehmer verknüpft diese Angabe(n) anschließend über den britischen Goods Vehicle Movement Service (GVMS) mit einem speziellen Trailer. Die Goods Movement Reference (GMR), die daraus folgt, benötigt der Fuhrunternehmer für den Zugang zum niederländischen Fährterminal. Im britischen Hafen angekommen, können die Waren mithilfe der GMR in der Regel direkt weitertransportiert werden.

Temporary Storage

Waren, die nach dem Temporary-Storage-Modell ins Vereinigte Königreich kommen, können 90 Tage an der Grenze in einer befristeten Lagereinrichtung gelagert werden. Nach Anmeldung bei der britischen Zollbehörde reisen die Waren dann zu ihrem Bestimmungsort im Vereinigten Königreich weiter. Jeder Fährbetreiber bzw. jedes Fährterminal in UK entscheidet selbst, welches der beiden Modelle eingesetzt wird.

Die Anwendungen des Niederländischen Fährbetreiber

ZUGANGSMODELLE ZU BRITISCHEN HÄFEN (unter Vorbehalt)

Fährgesellschaft

 

Britischer Zielhafen

 

Zugangsmodell

 

CLdN
  • Purfleet
  • Killingholme
  • Für Import nach UK: Temporary Storage. Optional ist Pre-Lodgement möglich.
  • Für Transitdokumente mit „Office of destination“ in UK: Pre-Lodgement.

Achtung! Wenn bei Ankunft auf dem niederländischen Terminal kein GMR vorliegt, wird die Ladung automatisch nach dem Temporary-Storage-Modell abgefertigt (keine Änderung mehr möglich).

DFDS
  • Felixstowe
  • Immingham
  • Newcastle
  •  Für Import nach UK: Temporary Storage. Optional ist Pre-Lodgement möglich.
  • Für Transitdokumente mit „Office of destination“ in UK: Pre-Lodgement.

Achtung! Wenn bei Ankunft auf dem niederländischen Terminal kein GMR vorliegt, wird die Ladung automatisch nach dem Temporary-Storage-Modell abgefertigt (keine Änderung mehr möglich).

P&O Ferries
  • Hull
  • Teesport
  • Für unbegleiteten Verkehr nach UK: Temporary Storage. Optional ist Pre-Lodgement für Transitdokumente mit „Office of destination“ in UK möglich.
  • Für begleiteten Verkehr nach UK: Pre-Lodgement.

Achtung! Bei Pre-Lodgement gilt: Ohne GMR bei Ankunft auf dem niederländischen Fährterminal kein Zugang.

Stena Line
  • Harwich
  • Immingham
  • Killingholme
  • Für begleiteten Verkehr nach UK: Pre-Lodgement.
  • Für Transitdokumente (begleitet und unbegleitet) mit „Office of destination“ in UK: Pre-Lodgement.
  • Für Import nach UK: Temporary Storage. Optional ist Pre-Lodgement möglich.

Achtung! Bei Pre-Lodgement gilt: Ohne GMR bei Ankunft auf dem niederländischen Fährterminal kein Zugang.

 

Mehr wissen?