1 Oktober strengere britische Zollregelungen für Ladungen mit tierischen Erzeugnissen

getreadyforbrexit.eu – Wegen des Brexit verschärfen die britischen Behörden die Zollregeln für die Einfuhr ins Vereinigte Königreich. Am 1. Oktober 2021 beginnt dies mit der Forderung nach Gesundheitsbescheinigungen für den Großteil der Ladungen mit tierischen Erzeugnissen. Wenn Sie solche Ladung transportieren, bereiten Sie sich gut vor! Sonst bleibt Ihre Ladung bald in einem britischen Hafen stecken.

In den Niederlanden hilft Ihnen die NVWA mithilfe eines Stufenplans bei der effizienten Beschaffung der benötigten Zertifikate. Auch mit allen Ihren Fragen können Sie sich an die NVWA wenden. Die britischen Behörden bieten außerdem einige erläuternde Webinare über den Import tierischer Erzeugnisse nach UK.

Achtung! Der Importeur (oder sein Vertreter) im Vereinigten Königreich muss eine Gesundheitsbescheinigung vor Ankunft der Ladung im britischen IPAFFS (Import of Products, Animals, Food and Feed System) anmelden. Kontrollieren Sie, ob dies tatsächlich gemacht wird. Sonst bleibt die Ladung bei Ankunft in UK doch noch stecken.